Öffnungszeiten Hofladen Gut Obbach

        Bitte nehmen Sie Rücksicht und halten Sie sich an die Abstandsregeln!
Seit dem 27. April 2020 ist das Tragen einer Gesichtsmaske auch bei uns Pflicht!

Das Hofladenteam braucht eine kurze Pause!
Wir informieren Sie schon jetzt, dass der Hofladen von Montag 07. September 2020 bis  
einschließlich Montag 14. September 2020 geschlossen wird!
Ab Dienstag 15. September 2020 sind wir wieder voller Elan für Sie da!
                                                                                                     Ihr Hofladenteam

Sie erreichen uns jetzt auch auf Instagram

unter gut_obbach


Film zur Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2020

Video - Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2020


Das Schloss Gut Obbach ist Sieger beim Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2020

 Der Naturland-Betrieb Schloss Gut Obbach in Euerbach-Obbach bei Schweinfurt ist mit dem Bundespreis Ökologischer Landbau 2020 ausgezeichnet worden. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner überreichte dem Betriebsleiterpaar Petra Sandjohann und Bernhard Schreyer und den Eigentümern Georg, Christian und Prof. Dr. Andreas Schäfer die Auszeichnung auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 7.500 Euro dotiert. Im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau werden jedes Jahr drei Biobetriebe für besondere Betriebskonzepte und weitergehende Leistungen für den Ökolandbau und die Region ausgezeichnet.

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren:

Film 

Veröffentlichung Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Bayerischer Rundfunk

Primaton (Online)

Primaton Film

top agrar aktuell

Main Post online

Schweinfurter Tagblatt, 25. Januar 2020

Noch mehr zur Preisverleihung

Wir über uns

Das Schloss Gut Obbach liegt am Rande des Fränkischen Weinlands unweit von Schweinfurt.

Der landwirtschaftliche Betrieb wurde 1998 auf biologisch-organische Landwirtschaft nach den Richtlinien von Naturland umgestellt. Mit der Umstellung wurde der Gutshof  von dem Betriebsleiterehepaar Bernhard Schreyer und Petra Sandjohann zu einem vielseitigen Ackerbaubetrieb entwickelt.

Schwerpunkt des Betriebes ist der Anbau von Getreide und Leguminosen zur Saatguterzeugung und zum Verkauf als Mahlgetreide und Futter an Mühlen. Eine Besonderheit ist darüber hinaus der Anbau von Schälsonnenblumen u.a. für die Zwergenwiese, die daraus vegetarische Brotaufstriche herstellen.  Kartoffeln, Linsen und Kichererbsen werden für die Direktvermarktung angebaut.

Die für die Gegend typischen Streuobstwiesen des Schloss Gutes werden kontinuierlich durch Neuanpflanzungen verjüngt. Äpfel und Birnen werden überwiegend zu Saft verarbeitet. Im Herbst wird das Obst auch erntefrisch als Tafelobst verkauft. Ergänzt wird das Obst der Streuobstwiesen durch Öko-Aprikosen aus einer im Jahre 2011 angelegten Obstanlage.

Alle angebauten Früchte sowie regionale Spezialitäten von Berufskollegen werden direkt ab Hof angeboten.

Nach der Umstellung wurde in ein Getreidelager mit Aufbereitungstechnik für Saat- und Konsumdruschfrüchte investiert. Dadurch kann das Erntegut direkt nach der Ernte gereinigt, gegebenenfalls getrocknet, gelagert und belüftet werden. Die so aufbereiteten Früchte sind über viele Monate hygienisch lagerfähig, damit die Marktpartner im Laufe eines Jahres gleichmäßig beliefert werden können.

Neben der eigenen Ernte kann das Gut auch für andere Ökobetriebe und Erzeugergemeinschaften die Aufbereitung und Lagerung von Öko-Getreide, Öko-Leguminosen und Öko-Sonnenblumen anbieten.

Seit 2006 ist das Schloss Gut Obbach Demonstrationsbetrieb für den Ökologischen Landbau. Gruppen können nach Voranmeldung den Betrieb besichtigen oder Seminare buchen.

Im Rahmen der Initiative BioRegio 2020 können Landwirte, die an einer Umstellung interessiert sind oder Fragen zur Bewirtschaftung ihres ökologischen Betriebs haben, einen Beratungstermin mit uns vereinbaren.

logo-naturland